Ist das Kunst oder wo soll das hin ?

Guerilla Art Jena präsentiert das Schneckenwesen „Gary“.

gary

Das Schneckenwesen Gary.

Gary soll beim Betrachter Sehnsüchte nach grünen, saftigen Wiesen hervorrufen. Momentan ziert er eine Wand in der Kaleidoskopschule und wartet auf seine Auswilderung in Jena. Wir suchen für ihn vorerst einen Ort mit viel Beton, fernab der Natur, wo er seine Wirkung nicht verfehlt.

Kennst du solch einen Ort?

Dann schlage diesen hier vor … schreibe ihn hier auf den Zettel, oder an uns unter: streetart-jena (at) gmx.de

Der originellste Vorschlag wird umgesetzt und hier auf diesem Blog veröffentlicht. Mit etwas Glück zieht Gary bald schon in deine Betonwüste ein und erweckt dort die Sehnsucht nach der wilden Natur.

Dein Guerilla-Art-Jena Team

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Ist das Kunst oder wo soll das hin ?

  1. Unbedingt! Auf dem Eichplatz könnte Gary als bedrohte Art dafür sorgen, dass der nicht zur Betonwüste wird – und würde von tausenden Leuten jeden Tag gesehen. Herzlich willkommen! Wenn wir erfahren, was er/sie/es am liebsten nascht, pflanzen wir auch eine Blume extra …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.